brandhot.de

Heiße Marken, coole Anzeigen

Vintage Teppich 3M

Vintage Teppich mit Scotchgard

"Vintage" Teppich mit Scotchgard

“Nicht immer sieht man, was den einen Teppich wertvoller macht als den anderen. Bis man genauer hinschaut.
Dieses Zeichen macht weltweit den Unterschied. Durch den unsichtbaren Scotchgard-Schutz wird der Schmutz an der Oberfläche gehalten. Dadurch wird das Staubsaugen effektiver. Flecken entfernen sie ganz einfach. Der Teppich bleibt zwei bis drei mal so lang sauber wie bisher. Und dieser Schutz wirkt sogar nach mehrmaligem Reinigen…”

Jetzt ist es aber nunmal so, dass viele der wirklich schönen und kostbaren Teppiche aus Persien stammen. Und auch wenn sich die Welt seit 1978 – dem Jahr, in dem diese 3M-Werbung geschalten wurde – geändert hat:
Die Wahrscheinlichkeit, dass ein persischer Teppichknüpfer, der seine Handwerkskunst noch vom eigenen Vater und Großvater gelernt hat, jemals ewtas von Scotchgard gehört hat, ist doch äußerst gering. Und so bleibt uns nichts anderes übrig, als auch weiterhin gut auf den edlen Perserteppich zu achten, der so ganz ohne Schutzbeschichtung das Zimmer erst so richtig gemütlich macht. An dieser Stelle geht der Dank übrigens an den Teppichfreund Dude alias Jeffrey Lebowski, der die Vintage-Teppiche aus dem Orient wieder richtig groß in Mode gebracht hat.

Esso Motoröl für Zweitakter

Esso Motoröl

Esso Motoröl

Womit läuft Ihr Zweitakter am besten?
Der Zweitakter hat seine eigenen Gesetze. An das Motoröl zum Beispiel stellt er sehr spezielle Anforderungen: es muss nicht nur schmieren – es muß gegen Korrosion schützen –  es muss den Motor innen sauberhalten, das freie Spiel der Kolbenringe sichern und für offene Auslaßschlitze sorgen. Diese Forderungen erfüllt ESSO 2-T MOTOR OIL. Es hält Ihren Zweitakter jung und spart Reparaturen. Zudem mischt es sich selbsttätig mit dem Kraftstoff. Und der richtige Kraftstoff ist – nach dem Gesetzt des Zweitakters – ESSO BENZIN. Es bietet volle Leistung und größte Wirtschaftlichkeit.

Die perfekte Zweitakt-Mischung.

Zahnpasta mit Alkohol

Zahnpasta mit Alkohol - Durodont Zahncreme

Zahnpasta mit Alkohol - Durodont Zahncreme

Interessant ist alte Werbung unter anderem deswegen, weil man an ihr den wissenschaftlichen Fortschritt unserer Gesellschaft ablesen kann. Unterhaltsam ist sie dagegen, weil sie eben nicht nur den Fortschritt, sondern vor allem auch die Irrwege der Forscher und Produktentwickler (und natürlich der Werber) schonungslos offenlegt. Beispiel gefällig?

Durodont Zahnpasta mit Alkohol: Als die Kampagne für die Alkohol-Zahnpasta “Duro 35″ an den Start ging, hatte der Alkohol noch einen anderen Stand in der Gesellschaft. Damals im Jahr 1958, konnten scheinbar nur solche Produkte in den Adelsstand gehoben werden, die besonders viel Alkohol enthielten. Je mehr Alkohol, desto besser. Zumindest wollten das die Durodont-Verkäufer glauben machen. “Warum sollte, was dem Elfenbein und den Perlen so nützlich ist, nicht auch unseren Zähnen gut bekommen?” fragten die Herren Werbetexter damals. “Flieg ich durch die MPU, wenn ich Zahnpasta mit Alkohol verwende?” fragen sich dagegen heute die Käufer diverser Zahnpflege-Produkte. Auch die Frage, ob man als trockener Alkoholiker wieder rückfällig werden könnte, beim Zähneputzen mit Prozent-Paste, ist nicht unüblich. Aber warum sollte es den Zahnpasta-Herstellern anders ergehen, als der Zigarettenindustrie? Während man in den 60er und 70er Jahren noch mit einem ordentlichen Nikotin- und Teergehalt punkten konnte, kann es heute ja nicht gesund genug zugehen, bei den Rauchwaren. Schön, dass es alte Werbung gibt!