brandhot.de

Heiße Marken, coole Anzeigen

Sex in der Ehe

Sex in der Ehe

Sex in der Ehe

Was wurde nicht schon alles darüber geredet, diskutiert, geschrieben: “Sex in der Ehe“. Geht das, gibt es das überhaupt, ist das nicht ein Widerspruch in sich? Während die Süddeutsche Zeitung sich in diesem Artikel zum Liebesleben der Ehepartner einigermaßen sicher ist, dass kein oder zumindest wenig Sex in der Ehe eher ein gutes Zeichen sein dürfte (weniger Sex = mehr Sicherheit), steht Freundin den Ehepartnern mit Rat und Tat zur Seite, zieht ihnen die Kuscheldecke vom Ehebett herunter und verspricht dadurch: “guter Sex trotz Ehe“. An dieser Stelle wollen wir dem geneigten Leser eine historische Hilfestellung nicht vorenthalten. Es ist die quasi das deutsche Kamasutra aus dem Jahr 1958, das in der Anzeige beworben wird. In Halbleinen gebunden verspricht das Buch “Unter vier Augen” den frustrierten oder schlicht unerfahrenen Ehepaaren Wissen über die “heikelsten Dinge”, über die man “bisher vergebens Aufklärung suchte”. Und zwar mit Bildern und Tabellen! Ein Buch, das in die Hand jedes reifen Menschen gehört. Möglicherweise war die Anzeige 1958 noch anstößig – heute verbreitet sie einen keuschen Charme, der schon fast unschuldig wirkt.

Jaguar E Type V 12

Jaguar E Type V12

Jaguar E Type V12: Der Kühlergrill des klassischen E-Type stand Pate für die Front des aktuellen Jaguar XK.

Der Jaguar V12 E-Type ist ein Kraftwerk: konsequent im Design und perfekt abgestimmt setzt er mit seiner Motorleistung neue Standards. Die Laufruhe des Zwölfzylinder-Motors erinnert an eine Turbine. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h in 6,8 s ist zwar eindrucksvoll – noch beeindruckender ist aber die weiche und konstante Kraftentfaltung. Ebenso überzeugend sind die Kraft-Reserven: Egal in welchem Gang und bei welcher Geschwindigkeit, der V12 des Jaguar E-Type liefert immer genügend Drehmoment, um jede Situation im Straßenverkehr souverän zu meistern. Die Leistung des E-Type kommt nicht von ungefähr: anstelle eines hochdrehenden Rennmotors haben wir einen Motor entwickelt, der Sie in jeder Situation begeistern wird. Neben seiner hervorragenden Laufruhe und seinen 5,3 l Hubraum bietet der V12:

  • Oben liegende Nockenwelle
  • Aluminium-Motorblock und Zylinderkopf
  • Flache Bauweise für ein hervorragendes Drehmoment bei langsamer und mittlerer Geschwindigkeit
  • Transistorzündung
  • Erhältlich als Jaguar E-Type 2+2 oder E-Type Cabrio
  • Scheibenbremsen mit Bremskraftverstärker
  • Zahnstangenlenkung
  • Einzelradaufhängung hinten
  • “Anti-Dive”-Federung vorne
  • Synchronisierte Viergang-Schaltung
  • Auch mit Automatik erhältlich

Dazu bekommen sie natürlich den ganzen Luxus, Komfort und die Instrumente eines Jaguar-Cockpits. Bevor Sie die Leistung eines anderen Sportwagen beurteilen, sollten Sie den neuen Jaguar V12 ausprobiert haben. Bei Ihrem Jaguarhändler. So ein Jaguar E-Type eignet sich auch durchaus als Wertanlage –  ähnlich wie etwa ein Mercedes Benz 190 oder ein 300 SL Gullwing.

Verbrauchsarm war der E-Type V12 mit Sicherheit nicht, aber so coolen E-Type-Fahrern wie Jerry Cotton dürfte das nur recht gewesen sein.

Continental Reifen

Continental Reifen

Continental Reifen

Warum auf die Felgen meines Autos nur Continental Reifen kommen? Na, weil

  • Qualifizierte Techniker und Facharbeiter aus hochwertigen Rohstoffen in modernsten Maschinenanlagen auf neuzeitlichen Fließbandstraßen den millionenfach bewährten Continental Reifen mit der sprichwörtlich hohen Lebensdauer schaffen.

Darum fahre ich mit Reifen von Continental.
Und darum rollen auch mehr Wagen aus Deutschland Autofabriken auf Continental Reifen als auf irgendeiner anderen Marke.
Und darum werden die Reifen von Continental am meisten verlangt und gekauft.

Zu Ihrem Vorteil und zu Ihrer Sicherheit verlangen Sie ausdrücklich: Continental Reifen – die deutsche Weltmarke.
Und übrigens: auch auf einem Ford Mustang macht sich der Conti-Reifen nicht schlecht.

Eine Bemerkung noch zur Werbung: Diese Continental-Anzeige ist mit Sicherheit nicht besonders spannend. Keine Rennautos, kein Michael Schumacher, keine attraktiven Damen. Aber sie erfüllt einen Zweck, der den meisten aktuellen Werbungen abgeht – sie sagt, warum man das Produkt kaufen soll. Das ist nicht sexy, aber unglaublich praktisch. Darüber sollten die Werber unserer Zeit vielleicht einmal nachdenken. Manchmal geht’s eben auch ohne sublime Botschaften und emotional aufgeblasene Mini-Stories. Es ist ja schließlich nur ein Reifen.